BDA Preis Niedersachsen

Der Landesverband Niedersachsen des Bundes Deutscher Architekten (BDA) lobt den BDA Preis Niedersachsen nun alle vier Jahre aus, um eine Dopplung mit dem niedersächsischen Staatspreis für Architektur zu vermeiden. Der nächste BDA Preis Niedersachsen wird somit im Jahr 2019 vergeben. Im Vergleich zum Staatspreis ist der BDA Preis Niedersachsen nicht an ein bestimmtes Thema gebunden. Die Auszeichnung wird für beispielgebende baukünstlerische Leistungen verliehen. So kann der Architekturpreis einem Bauwerk, einer Gebäudegruppe oder einer städtebaulichen Anlage in Niedersachsen zuerkannt werden, deren Fertigstellung vom Zeitpunkt der Auslobung nicht länger als vier Jahre zurückliegen darf. Außerdem besteht die Möglichkeit, einen Sonderpreis für einen bemerkenswerten architekturtheoretischen oder experimentellen Beitrag zu vergeben. Der Preis ist der älteste und bedeutendste Architekturpreis in Niedersachsen. Er wird seit 1976 vergeben. Seine Besonderheit ist die Auszeichnung von Architekten und Bauherrn für ihr gemeinsames Werk. Die Mitgliedschaft im BDA ist keine Voraussetzung zur Teilnahme.

Foto: Klemens Ortmeyer
Foto: Klemens Ortmeyer

Dokumentationszentrum der Gedenkstätte Bergen-Belsen

Architekt: KSP Engel und Zimmermann Architekten BDA, Braunschweig
Foto: Slawik Architekten
Foto: Slawik Architekten

HomeBox - Mobiles Minihaus im Holzcontainer

Architekt: Slawik Architekten
Foto: Jan Bitter
Foto: Jan Bitter

Wohnhaus HHGO in Oldenburg

Architekt: Jens Casper Architekt BDA mit Sören Hanft, Berlin
Foto: Klemens Ortmeyer
Foto: Klemens Ortmeyer

Showroom Klimmt in Hildesheim

Architekt: Aselmeier & Lippitz Freie Architekten, Lechstedt
Foto: Klemens Ortmeyer
Foto: Klemens Ortmeyer

StudienserviceCenter der TU Braunschweig

Architekt: DODK, Denise Dih und Ole Klingemann, Berlin
Foto: Eberhard Franke, München
Foto: Eberhard Franke, München

Verwaltung der VHV Gruppe in Hannover

Architekt: Architekten BKSP, Grabau, Leiber, Obermann und Partner, Hannover

Die Preisverleihung

Impressionen von der Preisverleihung im niedersächsischen Landtag

Foto: Jan Uetzmann
Foto: Jan Uetzmann
Interessierte Gäste verfolgten diePpreisverleihung in der oberen Wandelhalle des Niedersächsischen Landtags
Foto: Jan Uetzmann
Foto: Jan Uetzmann
Der BDA Landesvorsitzende Roman Graf begrüßte die Gäste
Foto: Jan Uetzmann
Foto: Jan Uetzmann
Die Stuttgarter Architekturkritikerin Amber Sayah hatte den Juryvorsitz inne und hielt die Laudatio
Foto: Jan Uetzmann
Foto: Jan Uetzmann
Alle Preisträgerteams aus Bauherren und Architketen versammelten sich im Anschluss zum Gruppenfoto
Foto: Jan Uetzmann
Foto: Jan Uetzmann
Die Ausstellung der prämierten Projekte in der unteren Wandelhalle des Landtags
Foto: Jan Uetzmann
Foto: Jan Uetzmann
Gäste in der Ausstellung und im Gespräch
Foto: Jan Uetzmann
Foto: Jan Uetzmann
Gäste im Gespräch
Foto: Jan Uetzmann
Foto: Jan Uetzmann
Gäste im Gespräch

Amber Sayah – Architekturkritikerin/Vorsitzende

Stuttgart
1953 geboren in Teheran Germanistik- und Kunstgeschichtsstudium in Münster und Göttingen Redakteurin beim Göttinger Tageblatt 1986-1991 Lokalredakteurin bei der Stuttgarter Zeitung stellvertretende Chefredakteurin der Architekturfachzeitschrift „Baumeister“ in München seit 1995 wieder bei der Stuttgarter Zeitung als Redakteurin für Kunst und Architektur Mitbegründerin und Moderatorin des Ludwigsburger Architekturquartetts Zahlreiche Veröffentlichungen, darunter zwei Bücher über neue Architektur in Vorarlberg

Dieter Ben Kauffmann

Kauffmann Theilig & Partner, Ostfildern
1954 geboren in Sindelfingen 1978 Studium an der FH Augsburg Mitarbeit in mehreren Architekturbüros in Stuttgart 1980-1984 Projektarchitekt bei Behnisch & Partner, Stuttgart 1984-1988 Projektarchitekt bei Heinle, Wischer und Partner, Stuttgart 1988 Gründung des Architekturbüros Kauffmann Theilig Stuttgart mit Andreas Theilig. Ab 1995 erweitert zu Kauffmann Theilig & Partner 1990 Berufung in den Bund Deutscher Architekten BDA seit 1992 zahlreiche Preisrichtertätigkeiten in Deutschland seit 1997 diverse Hochschultätigkeiten u. a. Lehrauftrag an der HfT Stuttgart 1998-02 Vorsitzender des BDA Stuttgart 2002 Mitbegründer der KTP Planungsgesellschaft mbH, Ostfildern seit 2003 Mitglied des Konvents der Bundesstiftung Baukultur, Potsdam seit 2003 Mitglied der Jury der ARGE Bausparkassen Baden-Württemberg seit 2004 Beirat im aed, Verein zur Förderung von Architektur, Engineering und Design, Stuttgart seit 2005 Beirat if-Bau der AK Baden-Württemberg seit 2005 Beirat IPM der HfT Stuttgart 2002-2008 Beirat der SV Versicherungs AG 2002 - 2008 Landesvorsitzender Bund Deutscher Architekten BDA Baden-Württemberg Etliche Vorträge und Fachpublikationen

Prof. Dr.-Ing. Bernd Krämer

Hannover
1941 geboren in Klosterheide, Architekturstudium in Berlin, Stuttgart, Stockholm 1967-1970 Bürotätigkeit in Stockholm und Berlin 1970-1976 Hochschulassistent in Hannover und Stuttgart 1976-1980 Lehraufträge in Stuttgart und Wuppertal 1978-1979 Villa Massimo-Preis/Aufenthalt in der deutschen Akademie Villa Massimo, Rom 1982-1988 Juror für die Auswahl der Studiengäste Villa Massimo seit 1980 Professur an der FH Rosenheim, Lehrgebiete Entwerfen, Raumtheorie, Denkmalpflege 1983 Dissertation „Zum Raumbegriff in der Architektur“ seit 1970 freiberuflich tätig in Hannover, Stuttgart, Grünenplan, Rosenheim, Leitzkau

Prof. Michael Schumacher

schneider+schumacher, Frankfurt
1957 geboren in Krefeld 1978-1985 Architekturstudium Universität Kaiserslautern 1986 Postgraduiertenstudium Städelschule Frankfurt/M. bei Peter Cook 1987 Freie Mitarbeit im Büro Sir Norman Foster, London 1988 Gründung des Büros schneider+schumacher mit Till Schneider 2000 Gastprofessur Städelschule Frankfurt/M. 2004-2009 Landesvorsitz des Bundes Deutscher Architekten (BDA Hessen) seit 2007 Professur für Entwerfen und Konstruieren an der Fakultät für Architektur und Landschaft, Leibniz Universität Hannover

Prof. Dr. h. c. mult. Meinhard v. Gerkan

gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner , Hamburg und weitere weltweit
1935 geboren in Riga/Lettland 1964 Diplom an der TU Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig seit 1965 Freiberuflicher Architekt, zusammen mit Volkwin Marg 1972 Berufung in die Freie Akademie der Künste in Hamburg 1974 Berufung an die TU Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig als ordentlicher Professor/Lehrstuhl A für Entwerfen. Institutsleiter des Instituts für Baugestaltung A 1982 Berufung in das Kuratorium der Jürgen-Ponto-Stiftung, Frankfurt 1988 Gastprofessor an der Nihon Universität, Tokio/Japan 1993 Gastprofessor an der Universität von Pretoria/Südafrika 1995  American Institute of Architects, Honorary Fellow, USA 1995 Ehrenauszeichnung der Mexikanischen Architektenkammer 2000 Verleihung des Fritz-Schumacher-Preises der Alfred Töpfer Stiftung F.V.S. 2002 Außerordentliches Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften 2002 Verleihung des Rumänischen Staatspreises 2002 Verleihung der Ehrendoktorwürde des Fachbereichs Evangelische Theologie an der Philipps-Universität Marburg 2003 Konvent-Präsidiumsmitglied der Bundesstiftung Baukultur, Berlin 2004 Verleihung der Plakette der Freien Akademie der Künste Hamburg 2005 Großer Preis des Bundes Deutscher Architekten BDA 2005 Verleihung der Ehrendoktorwürde für Entwerfen durch die Chung Yuan Christian University in Chung Li/Taiwan 2007 Verleihung der Ehrenprofessur durch das East China Normal University College of Design, Shanghai/China 2007 Verleihung der Gastprofessur durch die Dalian University of Technology, Architecture and Art College, China 2007 Gründung der gmp-Stiftung zur Förderung der Architektenausbildung 2007 Präsident der Academy for Architectural Culture (AAC)

Partner